Die Musiker

 

Thorsten

Nach den Versuchen seines Vaters, ihm Piano oder Gitarre nahe zubringen sowie dem Schlagzeugverbot seiner Mutter, blieb Thorsten der Traum vom Saxophon. Gezwungenermaßen begann er mit Klarinette, wechselte aber sehr schnell. 1985 stand er erstmals mit seinem Selmer-Matrix-Alt-Saxophon auf der Bühne und reizte die Grenzen seines Ansatzes aus. Aus den Erfahrungen mit Bands und Orchestern diverser Musikrichtungen entwickelte sich sein Stil sowie zunehmend die Neigung zum Jazz. Er spielt seit 1990 Yamaha aus der 62er Serie, jeweils mit einem Berg Larsen Steel 95 (Alt) bzw. 115 (Tenor) oder einem Otto Link Tone Edge. Daneben spielt er seit 2004 Bb-Trompete, die er gelegentlich einsetzt.

   

Steve

Steve spielt Richter Drums, Paiste Cymbals, Rohema Sticks und Besen sowie unterschiedlichste Percussioninstrumente (Cajon, Udu, Djembe
etc.). Er ist zudem die tontechnische Kompetenz des Ensembles und weist einige Jahre Banderfahrung in den unterschiedlichsten Musikstilen auf. Weiterhin publiziert er CC lizenzierte Musik unter dem Namen "tigabeatz" - http://www.tigabeatz.net

   

Sven

Schon als kleines Kind hat Sven auf seiner Kinderorgel rumgehauen. Nach klassischer Klavierausbildung und Jazzunterricht spielte er in zwei Big Bands und mehreren Rock-, Pop- und Jazzprojekten. Daneben hat er das spielen von Trompete und Bass erlernt. Er benutzt - soweit ein Flügel nicht zur Verfügung steht - ein Yamaha P80 oder ein Kawai MP6 Stagepiano. Sein Spiel wird ergänzt durch einen Roland Juno D Synthesizer.

   

Tanjeff

Tanjeff fing mit 4 Jahren an, auf einer Kinder-Pfeifenorgel Musik zu machen. Später kamen Heimorgel, Keyboard, Gitarre, Tenorhorn, Klavier und schließlich der Bass dazu. In seiner Jugend basste er in verschiedenen Laiengruppen, später trat er regelmäßig mit einer Rock-Band auf. Seit 2011 nimmt er Unterricht, nähert sich seither dem Jazz und tritt unregelmäßig mit verschiedenen Projekt-Bands auf. Im Sommer 2013 wurde er ein Jazzpotatoe.

Tanjeff spielte lange einen Yamaha RBX775A Bass mit flat-wound Saiten und ist inzwischen auf einen Human Base Max 6-Saiter aus Ahorn mit Nussbaum-Decke umgestiegen. Dessen anmutig singender Ton wird von einen Glockenklang Passenger Combo verblüffend musikalisch zu Gehör gebracht.

 

 

 

Hörbeispiele
song1
song2
song3

 

 

Videos
Video1
Video2
Video3
Video4

 

 

Contact us